Anbau LYC 291 (Acme)

 

Wie wir hier bereits näher erläutert haben, scheint Livingstons Tomatensorte Acme verschollen zu sein.

Allerdings hatte IPK Gatersleben im Jahr 1952 vom Sortenamt für Nutzpflanzen in Vieselbach eine Tomate Acme erhalten, die unter der Nummer LYC 291 gelistet wird.

Diese Sorte ist insofern interessant, als dass Vieselbach in Thüringen liegt und mindestens zwei Erfurter Saatguthändler nachweislich um 1900 Tomatensamen unter der Bezeichnung Acme vertrieben hatten, deren Katalogbeschreibungen mit Livingstons Sortenbeschreibung übereinstimmten.

Aber was suchen wir eigentlich?

Acme wurde vom amerikanischen Züchter Alexander W. Livingston in einem Tomatenfeld entdeckt, stabilisiert und 1875 zur Marktreife gebracht.

Die Tomate wurde als für die damalige Zeit sehr früh reifend, von mittlerer Größe, glattschalig, rund bis flachrund, dunkelrot glänzend ins Violette gehend und ausgesprochen köstlich beschrieben. Das Laub war normalblättrig, die Pflanzen selbst kräftig, wüchsig und ertragreich, wobei die Tomaten an den einzelnen Rispen gleichzeitig reiften. Eine perfekte Handelstomate für das Ende des 19. Jahrhunderts.

Dokumentation Anbau LYC 291

Saatgut LYC 291 von IPK Gatersleben

Zu LYC 291 hat IPK Gatersleben bislang keine weiteren Beschreibungen veröffentlicht.

Auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, so möchten wir doch den Versuch starten und schauen, ob LYC 291 Livingston’s Acme entspricht.

Also haben wir Saatgut von der Sorte LYC 291 geordert und am 13.03.2018 vier Korn ausgesät.

LYC 291 am 22. März

Die Keimquote war schon einmal hervorragend. Die erste Sorte, die sich ans Licht drängte, war LYC 291. Und binnen weniger Tage keimten alle vier gelegten Saatkörnchen.

Bis Mitte 2017 konnte man Saatgut kostenlos bei IPK Gatersleben ordern. Nunmehr wird pro Bestellung ein Grundaufwand in Höhe von 10 Euro berechnet. Eine Saatgutportion kostet 2 Euro.

Auf den ersten Blick erscheint dies sehr teuer. Wenn man jedoch mehrere Sorten beziehungsweise verschiedenes Gemüse bestellt, dann relativiert sich der Preis im Vergleich zu vielen anderen Shops, die kaum noch Tütchen für 2 Euro abgeben, aber geringere Versandkosten erheben.

Die Arbeit, die bei IPK Gatersleben geleistet wird, ist jedenfalls großartig und jeden Cent wert. Und die Portionseinheiten sind mehr als großzügig.

Neue Schuhe für die Kleinen

Ausgesät am 13.05.2018, drei gekeimt am 17.03.2018 sowie eine am 18.03.2018, gab es am 30.03.2018 für die kleinen LYCs eigene Töpfe, gefüllt mit COMPO Bio Tomaten- und Gemüseerde torffrei.

LYC 291 Nr. 1 am 31.03.2018
LYC 291 Nr. 2 am 31.03.2018
LYC 291 Nr. 3 am 31.03.2018
LYC 291 Nr. 4 am 31.03.2018

Wenngleich man zum jetzigen Zeitpunkt natürlich keinerlei Aussagen zur Sortenreinheit des Saatguts machen kann, fällt dennoch auf, dass alle vier Pflänzchen das gewünschte normalblättrige Laub entwickeln.

Es geht voran

Sämtliche Tomaten- und Paprikapflänzchen stehen seit 04. April 2018 tagsüber im Freien, was ihnen sichtlich gefällt.

Am 08. April 2018 sehen die vier LYCs so aus:

LYC 291 – Pflanze 1
LYC 291 – Pflanze 2
LYC 291 – Pflanze 3
LYC 291 – Pflanze 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine weitere Woche ist vergangen und es ist immer wieder verwunderlich, wie schnell doch Tomaten wachsen.

Hier Bilder, wie sich das Laub der einzelnen Pflanzen entwickelt.

LYC 291 – Pflanze 1
LYC 291 – Pflanze 2
LYC 291 – Pflanze 3
LYC 291 – Pflanze 4

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ab ins Freie

Bislang ist das Wetter für uns Tomatenfreunde fabelhaft. Ein herrlich warmer und windstiller Frühling erlaubte, die Pflanzen sehr bald an die frische Luft zu gewöhnen und auch ein Auspflanzen vor den Eisheiligen scheint kaum Risiken zu bergen.

So zogen zwei Pflanzen bereits am 04. Mai 2018 ins Gartenbeet mit Regendach. Die anderen beiden müssen sich seit 06. Mai 2018 in Töpfen ohne jeglichen Schutz gegen Ergüsse von oben bewähren. Dafür erhalten sie mit jedem Gießen einen Schluck Beinwell-Jauche, während die Beetpflanzen mit dem zurande kommen müssen, was das gesammelte Regenwasser und der Boden hergeben.

Alle vier Pflanzen werden konsequent ausgegeizt und eintriebig gezogen.

Die Blüten

Pflanze 1
Pflanze 2
Pflanze 3
Pflanze 4

Grüne Früchte

Es ist Mitte Juni und unsere LYCs 291 zeigen sich blühfreudig. Inzwischen sind die Pflanzen mit winzigen Tomätchen behangen, die bereits Rückschlüsse auf die spätere Tomatenform zulassen.

Alle vier Pflanzen bilden stark gerippte Tomaten vom Typ Costoluto aus.

Sehr niedlich, sehr homogen, aber keine gesuchten glattfruchtigen Tomaten.

Pflanze 1
Pflanze 2
Pflanze 3

Pflanze 4

 

Zusammenfassende Tabelle:

 LYC 291
Pflanze 1
Pflanze 2
Pflanze 3
Pflanze 4
gekeimt 17.03.2018 17.03.2018 17.03.2018  18.03.2018
pikiert 30.03.2018 30.03.2018 30.03.2018  30.03.2018
Freiland 04.05.2018 06.05.2018 06.05.2018 04.05.2018
Ort Beet/Dach Topf Topf Beet/Dach
1. Blüte 02.06.2018 01.06.2018 01.06.2018 31.05.2018
Fruchtstand
1. Frucht
Reifedauer
Farbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.