Menu Home

Tomatenanbau 2016

Schwierige Sortenauswahl

Die Planungen für das Tomatenjahr 2016 laufen auf Hochtouren.

Der Ablauf ist eigentlich immer gleich. Man sitzt am Küchentisch und vor einem liegen etwa 130 Samentütchen, aus denen maximal 30 Sorten ausgewählt werden sollen. Im Grunde möchte man alle anbauen, das geht aber nicht. Leider. Also erst einmal die zurück in die Kiste, die gar nicht geschmeckt haben. Macht fünf Tütchen weniger.

Der gewöhnliche Tomatenjunkie fängt an dieser Stelle das Sortieren an: je ein Häufchen rote, gelbe, grüne, braune und mehrfarbige Fleischtomaten. Das gleiche Prozedere mit den Cocktailtomaten und den normalgroßen Tomaten. Der Rest der Saatguttütchen mit den Sonderformen bleibt überschaubar. Jetzt nur noch von jedem Häufchen zwei Sorten auswählen. Fertig!

Fertig? Denkste. Denn die eine Sorte wurde schon Jahre nicht mehr angebaut, das Saatgut wird alt. Und die da, die war nicht so sortenspezifisch, wie sie hätte sein sollen. Davon müsste man eigentlich mindestens fünf bis sechs Pflanzen anbauen und selektieren. Das entnommene Saatgut vom letzten Jahr möchte getestet werden. Na und von jenem Häufchen wurden sage und schreibe sieben Sorten noch gar nicht angebaut.

Hätte man doch einen überdachten Acker, passendes Gerät und Zeit ohne Ende, dann wäre all das kein Problem. Man könnte einmal alle Sorten gleichzeitig anbauen, selektieren, katalogisieren, Saatgut entnehmen. Aber unter den, zugegeben auch schon passablen, Bedingungen muss eine Entscheidung her.

So wurden dieses Jahr schlicht und ergreifend ein paar Must-haves und jene Tomaten ausgewählt, die als Originalsaat vorliegen und noch nicht angebaut wurden. Auch hier kann es Überraschungen geben, allerdings sollten sich diese in Grenzen halten. Dann der in 2015 angekündigte kleine Vergleichsanbau von Fablonelystyni und Jablonelistnyj, die auf Bildern sehr identisch aussehen und ein paar wenige Sorten, die zwar schon mal angebaut wurden, aber irgendwie untergegangen sind.

Nun aber die (vorläufige) Liste

Antho Weiß
Beauty King
Belgium Pink
Big Sky Brandy
Boondocks
Datteltomate rot
Early Wonder
Eva Purple Ball
Fablonelystyni
German Johnson
Glosy Rose Blue
Grüne Traube
Henderson’s Pink Ponderosa
Howard Deutsche Tomate
Hugh’s Green
Jablonelistnyj
Japan
Livingston’s Beauty
Lucky Cross Pink
Missouri Pink Love Apple
Nyagous
Orange Fleshed Purple Smudge
Petit Chocolat
Ponderosa Red (ursprünglicher Name: Crimson Cushion)
Roter Apfel
Roter Kürbis
Splash of Cream
Tëmnokrasnij
Tidwell German
Weiße Schönheit

Impressionen aus der Tomatensaison 2016:

Categories: Saisonberichte

Maja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Select
Die Cocktailtomate Cookie Select ist eine norwegische Selektion der F1-Tomatensorte Cookie. Wir verwenden ausschließlich wohlschmeckende Cookies für das beste Ergebnis auf unserer Webseite. In diesen Genuss kommst Du, wenn Du alle Cookies akzeptierst. Mehr Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung oder unter individuelle Einstellungen.
Alle Cookies zulassen
Auswahl speichern
Individuelle Einstellungen
Individuelle Einstellungen
Dies ist eine Übersicht aller Cookies, die auf der Website verwendet werden. Sie haben die Möglichkeit, individuelle Cookie-Einstellungen vorzunehmen. Geben Sie einzelnen Cookies oder ganzen Gruppen Ihre Einwilligung. Essentielle Cookies lassen sich nicht deaktivieren.
Speichern
Abbrechen
Essenziell (2)
Essenzielle Cookies werden für die grundlegende Funktionalität der Website benötigt.
Cookies anzeigen
Anonymisierte Statistik (Matomo) (1)
Statistik Cookies tracken den Nutzer und das dazugehörige Surfverhalten um die Nutzererfahrung zu verbessern. Wir erfassen und speichern die Daten anonymisiert auf unseren angemieteten Webspeicher in Deutschland. Rückschlüsse auf Ihre Person sind uns nicht möglich. Im übrigen interessieren uns eh nur die Zugriffszahlen auf unsere einzelnen Beiträge.
Cookies anzeigen
VG Wort (1)
Die Verwertungsgesellschaft Wort ist für uns Webseitenschreiber das, was für Musiker die Gema ist. Der Zählpixel der VG-Wort dient wirklich nur der Erfassung der Seitenaufrufe und ist Grundlage dafür, uns Schreiberlinge an den gesetzlich vorgesehen Einnahmen rechtmäßig beteiligen zu können. Danke für Ihre Zustimmung. Und nun die offizielle Version: Cookies und Meldungen zu Zugriffszahlen Wir setzen die METIS-Zugriffszählung der VG WORT zur Messung von Zugriffen auf Online-Texte ein, die wir Ihnen über unser Angebot zur Verfügung stellen. Dies tun wir, damit die Kopierwahrscheinlichkeit dieser Texte erfasst werden kann. Die Kopierwahrscheinlichkeit eines Textes bildet die Grundlage einer rechtmäßigen Aus- schüttung von Vergütungen nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) seitens der VG WORT an die Urheber und Verlage dieser Texte. Dazu wird im Rahmen der METIS-Zugriffszählung eine „Zählmarke“ in den Quellcode des jeweiligen Online-Tex- tes eingebunden. Diese Zählmarke ist eine eindeutig diesem jeweiligen Text zugeordnete ID und führt dazu, dass beim Besuch eines so gekennzeichneten Textes ein Zugriff auf diesen Text gezählt werden kann. Darüber hinaus wird im Rahmen der METIS-Zugriffszählung eine Client-ID gebildet und ein sog. „METIS Session Cookie“ beim Nutzer des markierten Textes gesetzt. Mittels dieser Client-ID und des Session Cookie kann erkannt werden, ob innerhalb einer Browser-Session der Text von diesem Nutzer bereits aufgerufen wurde oder nicht. Damit sollen unrechtmäßige Mehrfachzählungen dieses Textes im Rahmen der Bestimmung seiner Kopierwahrscheinlichkeit vermieden werden. Weder durch das ausgespielte Session-Cookie noch sonst zu irgendeinem Zeitpunkt im Rah- men der METIS-Zugriffszählung werden personenbezogene Daten verarbeitet. Die METIS-Zugriffszählung wird für die VG WORT von der Kantar GmbH, Landsberger Straße 284, München 80687 durchgeführt.
Cookies anzeigen
Funktional (1)
Für ein angenehmes Leseerlebnis auf unseren Seiten
Cookies anzeigen