Tomatenanbau 2016

 

Die Planungen für das Tomatenjahr 2016 laufen auf Hochtouren.

Der Ablauf ist eigentlich immer gleich. Man sitzt am Küchentisch und vor einem liegen etwa 130 Samentütchen, aus denen maximal 30 Sorten ausgewählt werden sollen. Im Grunde möchte man alle anbauen, das geht aber nicht. Leider. Also erst einmal die zurück in die Kiste, die gar nicht geschmeckt haben. Macht fünf Tütchen weniger.

Der gewöhnliche Tomatenjunkie fängt an dieser Stelle das Sortieren an: je ein Häufchen rote, gelbe, grüne, braune und mehrfarbige Fleischtomaten. Das gleiche Prozedere mit den Cocktailtomaten und den normalgroßen Tomaten. Der Rest der Saatguttütchen mit den Sonderformen bleibt überschaubar. Jetzt nur noch von jedem Häufchen zwei Sorten auswählen. Fertig!

Fertig? Denkste. Denn die eine Sorte wurde schon Jahre nicht mehr angebaut, das Saatgut wird alt. Und die da, die war nicht so sortenspezifisch, wie sie hätte sein sollen. Davon müsste man eigentlich mindestens fünf bis sechs Pflanzen anbauen und selektieren. Das entnommene Saatgut vom letzten Jahr möchte getestet werden. Na und von jenem Häufchen wurden sage und schreibe sieben Sorten noch gar nicht angebaut.

Hätte man doch einen überdachten Acker, passendes Gerät und Zeit ohne Ende, dann wäre all das kein Problem. Man könnte einmal alle Sorten gleichzeitig anbauen, selektieren, katalogisieren, Saatgut entnehmen. Aber unter den, zugegeben auch schon passablen, Bedingungen muss eine Entscheidung her.

So wurden dieses Jahr schlicht und ergreifend ein paar Must-haves und jene Tomaten ausgewählt, die als Originalsaat vorliegen und noch nicht angebaut wurden. Auch hier kann es Überraschungen geben, allerdings sollten sich diese in Grenzen halten. Dann der in 2015 angekündigte kleine Vergleichsanbau von Fablonelystyni und Jablonelistnyj, die auf Bildern sehr identisch aussehen und ein paar wenige Sorten, die zwar schon mal angebaut wurden, aber irgendwie untergegangen sind.

Nun aber die (vorläufige) Liste:

Antho Weiß
Beauty King
Belgium Pink
Big Sky Brandy
Boondocks
Datteltomate rot
Early Wonder
Eva Purple Ball
Fablonelystyni
German Johnson
Glosy Rose Blue
Grüne Traube
Henderson’s Pink Ponderosa
Howard Deutsche Tomate
Hugh’s Green
Jablonelistnyj
Japan
Livingston’s Beauty
Lucky Cross Pink
Missouri Pink Love Apple
Nyagous
Orange Fleshed Purple Smudge
Petit Chocolat
Ponderosa Red (ursprünglicher Name: Crimson Cushion)
Roter Apfel
Roter Kürbis
Splash of Cream
Tëmnokrasnij
Tidwell German
Weiße Schönheit

Impressionen aus der Tomatensaison 2016: Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.