Andenhorn

 

_

INFOBOX

 _________________________

Info

ANDENHORN 

 

rote Flaschentomate

 

Reifezeit etwa 85 Tage

 

Bauernsorte aus den Anden

 

Früchte ähneln Spitzpaprika.

Volles Tomatenaroma. Bestens für Soßen geeignet.

Andenhorn1
Andenhorn2

Die Tomatensorte Andenhorn, eine vielseitige und aromatische, aber außergewöhnliche Flaschentomate,  stammt ursprünglich aus den peruanischen Anden. Ein französischer Sammler soll die Sorte entdeckt und mit in seine Heimat gebracht haben. Andenhorn ist auch unter dem Namen Cornue des Andes bekannt.

Die normalblättrigen Pflanzen sind in der Anzucht problemlos. Dies ist besonders zu betonen, da die Tomaten während der Anfangsphase kränklich wirken. Das ist sortenbedingt und sollte keinesfalls überbewertet werden. Im weiteren Verlauf und spätestens ab dem Auspflanzen ins Beet oder Gewächshaus verhält sich Andenhorn ebenso wuchs- und blühfreudig wie andere Tomatensorten auch.

Im Freiland unter Regendach ist die Tomatensorte Andenhorn sehr ertragreich, hat jedoch eine lange Vegetationsdauer. Da die Pflanzen ausgesprochen robust sind, reifen die Früchte dennoch in der Regel am Stock aus.

Flaschentomaten sind aufgrund ihrer Fruchtform oftmals von der Blütenendfäule betroffen. Hierbei handelt es sich nicht um eine Krankheit, sondern um eine Mangelerscheinung, die meist bei Hitzeperioden auftritt. Die betroffenen Pflanzen können die großen Früchte nicht vollständig mit dem wichtigen Nährstoff Calzium versorgen, sodass sich an den Fruchtenden der Tomaten dunkle Stellen bilden.

Sollte eine Tomatenrispe von der Blütenendfäule betroffen sein, müssen die Früchte nicht entsorgt werden. Es genügt, die braunen Stellen großzügig wegzuschneiden.

Mit dem Abklingen der Hitzewelle regeneriert sich auch der Stoffwechsel der Tomaten. Gerade Tomatenpflanzen, die im Beet wachsen, sind nach den heißen Tagen in der Lage, Calcium aus der Erde in ausreichender Menge aufzunehmen, um die nächsten Früchte damit zu versorgen. Wer möchte, kann die Tomaten hierbei durch das Auflösen einer handelsüblichen Calciumtablette im Gießwasser unterstützen.

Vorbeugend sollte darauf geachtet werden, Tomatensorten, die anfällig für Blütenendfäule sind, stets gleichmäßig feucht zu halten.

Die Sorte Andenhorn entwickelt an einfach verzweigten Rispen rote, spitzförmige Tomaten, die einer Paprika sehr ähneln. Die Früchte werden etwa 10 bis 15 Zentimeter lang und bis zu 200 Gramm schwer. Die fleischigen Tomaten sind überwiegend dreikämmrig und hohlwandig. Sie haben kaum Samenkörner.

Andenhorn besitzt ein wohlschmeckendes, volles Tomatenaroma. Dazu ist die Tomate wenig saftig. Somit hat die Sorte allerbeste Voraussetzungen für die Weiterverarbeitung zu Soßen, zum Belegen von Pizzen oder zur Zubereitung von pikanten Tomatengerichten á la – Geheimtipp! – Sardenaira. Ein tolles Rezept hierfür ist in dem Kochbuch “Die echte italienische Küche” zu finden.

Uns erreichen immer wieder Saatgutanfragen zu dieser Sorte. Leider haben wir derzeit keine Andenhorn-Samen vorrätig. Eine zuverlässige Kaufquelle finden Sie hier.

Hier geht es zu unserer Fotogalerie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.