Startseite > Was es noch zu sagen gibt > Tomatenanbau 2019

Rückblick und Ausblick

Blüte der haarigen Sorte Wooly Blue Jay - Tomatenanbau 2019

Wooly Blue Jay

Kaum ist das Jahr 2018 in trockenen Tüchern, geht es schon an die Planungen für den Tomatenanbau 2019.

Zunächst noch einmal hier an öffentlicher Stelle vielen, vielen Dank all denjenigen, die uns Saatgut zugeschickt haben. Wir freuen uns jedes Mal riesig über solch nette Post. Leider wird unsere Anbaufläche nicht größer, sodass wir einige Tomaten-, Chili-, Paprika- und andere Gemüsesorten in die übernächste Saison schieben müssen. Dennoch glauben wir, viele finden zumindest ein paar ihrer Tomatensorten in der unten stehenden Liste wieder.

Für die anderen Gemüsearten haben wir einen eigenen Menüpunkt eingerichtet, der, so zumindest der Plan, bald mit Leben gefüllt wird.

Livingston in 2019

In 2019 sollen erneut einige Livingstonsorten angebaut werden. Aktuell sind neun neue sowie vier Sorten aus 2018 geplant. Letzteres dient dem Kontrollanbau sowie der Saatgutgewinnung. Die verhüteten Samen aus dem Anbau 2018 gingen zu 95 % zurück an die edle Spenderin, die das ursprüngliche Saatgut aus den USA besorgt und mit einigen Tomatenfreunden geteilt hatte. Liebe Martina, ich hoffe, das gewonnene Saatgut ist heil bei Dir angekommen.

Altes Saatgut

Dann stehen für 2019 einige Sorten auf der Liste, von denen wir nur ein bis zwei, dafür aber sehr alte Körnchen besitzen. Das Saatgut stammt teilweise aus dem Jahr 2007 und ehrlich gesagt rechnen wir nicht wirklich damit, dass es noch keimt.

Doch bereits James Bond wusste: Sag niemals nie. Für den Fall, dass die Uraltsamen keimen möchten, haben wir nicht genug regengeschützte Plätze. Also planen wir genauso viele relativ schnell reifende Cocktailtomaten für 2019.

Sollten die alten Samen nicht oder nur teilweise keimen, können wir unsere geschützten Plätze mit Cocktailtomaten auffüllen. Und sollten alle, also tatsächlich alle Sorten kommen, so stehen eben 16 Cocktailtomaten ungeschützt im Beet. Maximal sollen es in der Saison 2019 86 Pflanzen werden, optimal wären 70.

Im Kübel werden wir nicht mehr anbauen, denn im Beet finden die Tomaten ausreichend Wasser und Nährstoffe und sind somit weniger aufwendig in der Pflege und dazu ertragreicher.

Liste der geplanten Sorten

Livingston’s Tomaten (Saatgutquelle Victory Seeds):
Beauty
Dwarf Stone
Favorite
Globe
Magnus
Ohio Red
Oxheart
Perfection (nicht gekeimt)
Rosy Morn

Livingston’s Tomaten (Kontrollanbau aus Saison 2018):
Buckeye State
Golden Queen
Stone
Yellow Oxheart

Sarah-Tomatenfamilie:
Sara Black (aus zwei Quellen)
Sara Purple
Sara Yellow
Eva Purple Ball (Buschtomate) – Vergleichsanbau zu Sara Purple

Altes Saatgut, beginnend ab 2007:
Jaffa
Lemon Blush
Oranges Ochsenherz

Australische Birnentomate (IPK)
Spanische Aromatomate (IPK)

Oaxacan Jewel (plus unverhütetes, neueres Saatgut)
Oziris
Purple Smudge (nicht gekeimt)
St. Pierre

Dixie Golden Giant
Kenntucky Beefsteak
Micado Violettor
Wooly Blue Jay

Berkley Tie Dye Pink

Sortenvergleich:
Berner Rose (aus fünf verschiedenen Quellen)

Und dann noch:
1884 Yellow Pinkheart (nicht gekeimt)
AAA Sweet Solano
ACME (LYC 291)
Amarilla Canarias
Big Sky Brandy
Black Ethiopian
Bosque Blue Bumblebee
Cuerno De Pimiento
Dark Galaxy
De Colgar (Lagertomate)
De Guardar Lorenza (Lagertomate)
Elbe
Esmeralda Golosina
Everett’s Rusty Oxheart
Feuerwerk (nicht gekeimt)
Gobstopper
Golden Grape (nicht gekeimt)
Howard Deutsche Tomate (Sortenpatenschaft für ProsSpecieRara)
Katinka
Kleine Gelbe aus Estland
Kumato Mini
Magnum Bonum
Matina
Mr. Brown Orange Favourite (Saatgut vertauscht)
Nature’s Riddle
Nonna Antonina
Norton
Olivine Orange
Olympische Flamme
Orange Datteltomate
Orange Russian 117
Orange Sunrise
Pêche (großfruchtige IPK-Sorte)
Riesentraube
Rosa Wassermelone
Schüsselfüller
Sibirisches Birnchen
Sunviva (Open Source Tomate) (nicht gekeimt)
Süße von der Krim
Tëmnokrasnij (Sortenpatenschaft für ProSpecieRara)
Tschernji Prinz
Zitronenriese (Limonnij Gigant)
Zitronentraube
Zuckertraube grün

An einem Rankgerüst darf noch wachsen:
Ranktomate von Carnica

Das Tomatenjahr 2019

Tomatenanbau 2019: Geplante Tomatensorten 2019

Vorbereitungen für die Aussaat

Den Tomatenanbau 2019 möchten wir dieses Jahr etwas näher darstellen.

Los geht es mit den Vorbereitungen zur Aussaat, die für den 18. März geplant ist. Der Zeitpunkt ist völlig ausreichend, wenn man für eine Auspflanzung nach den Eisheiligen ins Freiland und ohne Kunstlicht vorzieht.

Klar juckt es in den Fingern, möglichst bald anzufangen. Aber nach unserer Erfahrung bringt eine frühere Anzucht keinerlei Vorteile. Ganz im Gegenteil.

Mitte März sind die Tage bereits deutlich länger und wärmer. Im Normalfall können die jungen Pflanzen früh an die frische Luft gewöhnt werden. Dort passen die Lichtverhältnisse immer und es ist schön anzusehen, welch sattes Grün die kleinen Tomaten zeigen, wenn sie abends zurück ins warme Nachtquartier geschleppt wurden. Hinzu kommt ein kräftiger, kompakter Wuchs, der ein vorzeitiges Stäben der Pflanzen unnötig macht.

Sommergefühle im März …

Tomatenanbau 2019:  Keimling Saison 2019

Keimling am 22.03.2019

21. März, Frühlingsbeginn, herrlicher Sonnenschein. Von den ausgesäten Tomaten ist noch nichts zu sehen.

Dann aber zeigen sich bei der morgendlichen Kontrolle nur einen Tag später sieben Sorten mit insgesamt 12 Pflanzen. Nun geht es los, und zwar rasant.

Am Abend des 22. März 2019 sind bereits 25 verschiedene Tomatensorten gekeimt. Über Nacht kommen 14 weitere hinzu. Ab jetzt werden die fehlenden Sorten gezählt.

Das sind am heutigen 09. April 2019 genau sechs. Erfreulich, dass alle Sorten aus 2007 und 2009 gekeimt sind. Wir stellen somit fest: Die Keimfähigkeit von Tomatensaat beträgt nicht bis zu zehn Jahre, sie beträgt mindestens zehn Jahre.

Tomatenanbau 2019: Jungpflanzenparade

Pikierte Tomaten

Zwischenzeitlich sind alle Tomaten mit Ausnahme ein paar Nachzügler pikiert. Jetzt ist die Anzucht noch putzig. Doch bald werden uns die Tomaten zuwuchern. Hoffen wir, wie jedes Jahr, auf sonniges und windstilles Wetter, damit wir die Jungpflanzen schnell an die frische Luft gewöhnen können.

… Frost im Mai

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Während das Wetter im April nahezu optimal war, um die jungen Pflanzen ins Freie zu stellen, entwickelt sich der Mai stürmisch, nass und frostig.

Seit Anfang Mai stehen circa 140 Pflanzen im beheizten Haus. Sie stehen sehr hell, aber sie stehen zu warm. Sie spargeln. Mit der Auspflanzung müssen wir wohl länger warten als erhofft. Und wir werden sehr tiefe Pflanzlöcher ausheben müssen. Sch… Wetter.

Am 19. Mai ist es dann soweit. Die Tomaten kommen in die Beete und die Regenschutzdächer werden aufgebaut. Zu diesem Zeitpunkt wissen wir jedoch noch nicht, dass die Nächte nochmals empfindlich kalt werden.

Sichtlich beleidigt verweigern unsere Tomaten jegliches Wachstum – bis dann doch endlich ab Ende Mai die nächtlichen Temperaturen konstanter und tomatentauglich werden. Nun aber starten die Pflanzen richtig durch.

Spalttriebe

Spalttrieb am Beispiel der Tomatensorte Oaxacan Jewel

Spalttrieb Oaxacan Jewel

Begleiterscheinung dieser Temperaturschwankungen sind viele Tomatenpflanzen, die einen Spalttrieb entwickeln. Hierbei teilt sich der Haupttrieb in zwei gleichwertige Teile mit eigenen Triebspitzen auf. Die Pflanze wächst in der Form eines Y. Dieses Phänomen tritt insbesondere dann auf, wenn der Wurzelbereich wärmer ist als die Temperaturen an den Triebspitzen.

Anders als bei Geiztrieben fällt es uns hier sehr schwer, die Schere anzusetzen. Wir werden zumindest bei ein paar Tomatenstöcken beide Triebspitzen weiterkultivieren.

Eines können wir bereits jetzt feststellen: Die Saison 2019 ist etwas verrückt.

Angesteckt?

Nicht so schlimm. Tomatensucht ist eine der wenigen Erkrankungen, die nicht gesundheitsgefährdend ist.

In folgenden Beiträgen haben wir einige Informationen zusammengetragen, die den Start in das neue Hobby erleichtern können.

2 Kommentare, RSS-Feed

  • Grüß Dich Martina,

    schön, von Dir zu hören. Ich hoffe, Dir und Deinen Lieben geht es gut – ihr habt ja derzeit ein größeres Schneeproblem in eurer Gegend.

    Danke für Dein Feedback zur Tomatensaison 2018.

    Magnus habe ich aus anderer Quelle schon mal angebaut. Die fand ich auch toll. Ebenso Honor Bright (Saatgut IPK). Das Farbspiel dieser Sorte ist faszinierend.

    Mit den beiden Sorten plus der roten Ochsenherz bin ich eurer Gruppe insofern einen Schritt voraus, als dass ich diese bereits mit dem Saatgut von Victory Seeds vergleichen kann.

    Diese Livingston’s haben schon ein gewisses Suchtpotenzial, oder?

    Liebe Grüße

    Maja

  • Hallo Maja
    Ja das saatgut ist gut angekommen und auch großteils wieder verteilt..
    Leider waren durch das Wetter einige Ausfälle.
    Die Dwarf stone hat es leider nicht geschafft, ich habe zur Zeit nur noch 2 Samen übrig. Sie ist anscheinend etwas anfällig was das Wetter betrifft und hat wie die meisten Samen etwas schwierigkeiten beim keimen.
    Ich bin mir nicht ganz sicher ob das eventuell an dem Versand gelegen haben könnte.
    Da fast durchweg alle etwas Probleme hatten ( ausser einer ?)
    Dieses Jahr läuft der Vergleichsanbau und ich bin schon sehr gespannt darauf.

    Mit der Yellow oxheart hast du mich gerettet ?
    Es ist anscheinend keine einzige gekeimt.
    Ich versuche es dieses Jahr einmal mit deinem saatgut und schicke auch dem Versuchsanbauer etwas zum Vergleich.

    Dieses Jahr ist für mich spannend da ich originalsaat mit Nachzuchten vergleichen kann.

    Es war 2018 leider etwas unglücklich mit dem Wetter.
    Allerdings haben sich schon ein paar Lieblinge herauskristallisiert.
    Magnus wurde sehr gern gemocht, genauso die Honor Bright ( die würde ich dir auch empfehlen , sie wird dir gefallen)

    Ich bin noch am auswerten was die Gegend angeht in denen gepflanzt wurde.
    Es war aber interesannt welche Probleme auftauchten.
    Bei den Giant oxheart war es teilweise mehltau und fruchtfäule .

    Ansonsten war es interesannt das die Honor Bright fast überall gut kam.
    Die Ohio state anscheinend lieber warm mag.

    Der Vergleich war echt interesannt.ich schicke dir dazu noch eine Mail.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.