Startseite

Europäisch genormte Supermarkt-Tomaten, EU-zugelassen und ins Raster passend, schmecken zwischen Malta und Helsinki überall gleich. Positiv, könnte man meinen. Wäre da nicht dieser fade Geschmack, der irgendwo zwischen Kohlrabi und ausgelutschtem Wassereis anzusiedeln ist.

Doch es geht anders. Jeder, der einige Quadratmeter eigenes Gartenland zur Verfügung hat – bei vielen Sorten genügt ein Balkon – kann sich Jahr für Jahr von der schier unendlichen Vielfalt tausender Tomatensorten begeistern lassen. Ein Hochgenuss für Auge und Gaumen.

Nicht nur die Sorten sind faszinierend. Nein, auch die Geschichte und Geschichten rund um der Deutschen liebstes Gemüse verzaubern Tomatenfreunde immer wieder aufs Neue.

Neidisch blicken wir auf unsere Nachbarn, die ihre Tomaten liebevoll Paradeiser, Liebesapfel oder Pomodoro nennen. Hier erkennen wir im Wort das, was diese Seite vermitteln will: die Leidenschaft zur Tomate.

Viel Spaß beim Stöbern:   Zur Übersicht